Hamburger Lebensläufe FZH
Werkstatt der Erinnerung
Home Benutzung Bestände Über uns Kontakt Migration Jeckes publikation Links

Italiener in Hamburg

In der Werkstatt der Erinnerung befinden sich acht Interviews mit Italienerinnen und Italienern in Hamburg, die Elia Morandi zwischen 2000 und 2002 für sein Dissertationsprojekt über Italiener in Hamburg vom Kaiserreich bis heute geführt hat. Befragt wurden sechs Männer und zwei Frauen, die zwischen 1905 und 1943 geboren wurden. Einige leben also schon in vierter Generation in Hamburg, pflegen aber eine italienische Identität, indem sie die Sprache sprechen und Kontakte nach Italien halten. Thematisiert werden Herkunft, berufliche Tätigkeiten und Mitgliedschaften in italienischen Vereinen.

 

Literatur:

Elia Morandi: Italiener in Hamburg seit dem Kaiserreich. Zur Geschichte einer ethnischen Gruppe in einer deutschen Großstadt, in: Angelika Eder (Hg.), unter Mitarbeit von Kristina
Vagt: "Wir sind auch da!" Über das Leben von und mit Migranten in europäischen Großstädten (Forum Zeitgeschichte, Bd. 14), Hamburg 2003, S. 115-135.

Ders.: Italiener in Hamburg. Migration, Arbeit und Alltagsleben vom Kaiserreich bis zur Gegenwart. Frankfurt/Main 2004.

 

 

Mehr Informationen zu unseren Beständen erhalten Sie über:

Werkstatt der Erinnerung
in der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg
Beim Schlump 83 D-20144 Hamburg
Fon: +49 40 - 43 13 97-20 Fax: +49 40 - 43 13 97-40
E-Mail: apel[at]zeitgeschichte-hamburg.de